HV Westfalen hat entschieden: So soll auf HV-Ebene in der Saison 2020/21 gespielt werden

Neue FSJlerin aus den Reihen der HSG
19. Juni 2020

Der Handballverband Westfalen hat nunmehr bekannt gegeben, wie in der Saison 2020/21 gespielt werden soll. Saisonstart soll am Wochenende 03./04. Oktober sein. Für unsere 1. Damen- und 1. Herrenmannschaft bedeutet dies im Einzelnen:

Frauen-Oberliga: Es wird zwei Vorrunden mit jeweils neun Mannschaften geben. Danach werden die jeweils ersten drei Teams um die Meisterschaft spielen. Der Sieger steigt in die 3. Liga auf. Die Ränge vier und fünf spielen um die Platzierungen, während die Plätze sechs bis neun die vier Absteiger in die Verbandsligen ermitteln. Die jeweiligen Ergebnisse gegeneinander aus der Vorrunde werden mitgenommen.

Vorrunde A: Handball Bad Salzuflen, TuS 97 Bielefeld-Jöllenbeck, TuS Brockhagen, Ibbenbürener SpVg, HSV Minden-Nord, TSV Hahlen, Lit Tribe Germania, TV Verl, HSG Petershagen/Lahde.

Vorrunde B: HC TuRa Bergkamen, SC DJK Everswinkel, SG TuRa Halden-Herbeck, SC Westfalia Kinderhaus, Lüner SV, TV Einigkeit Netphen, SV Teutonia Riemke, SG ETSV Ruhrtal Witten, HSG Schwerte-Westhofen.

Herren-Landesliga: Es wird in vier Staffeln mit jeweils zwölf und zwei Staffeln mit jeweils elf Mannschaften gespielt. Die sechs Staffelsieger steigen in die Verbandsligen auf. In jeder Staffel steigen vier Mannschaften in die Bezirksligen ab.

Staffel 4: TV Beckum, SV Eintracht Dolberg, ASV Hamm III, SuS Oberaden II, VfL Kamen, SG Handball Unna Massen, SG Menden Sauerland Wölfe II, DJK SG Bösperde, TV Westfalia Halingen, TV Wickede-Ruhr, HSG Schwerte-Westhofen, SG Ruhrtal.