28:33 – aber richtig ärgern konnte sich der Trainer der HSG Schwerte/Westhofen nicht