1x Vize- Deutscher Meister
4x  West-Deutscher Meister
17x Westfalenmeister
25x Süd-Westfalenmeister
1x  Landesligameister
35x Kreismeister

B-Jugend erreicht eindrucksvoll das Finale 2016
Ullrich

Nach einem konzentrierten und guten Abschlußtraining am Freitag mit und gegen unserer 1.Frauen Mannschaft entwickelte sich das Rückspiel am Samstag im Halbfinale um die Westfalenmeisterschaft zu einer klaren Angelegenheit für unsere Schwerter Mädchen.
Offenbar profitierten auch die 1.Frauen mit Ihrem neuen Trainer Kai Harbach von dem guten Training. Sie schlugen ebenfalls am Samstag sensationell den Tabellendritten Halden-Herbeck mit 41:28.
Nachdem das Hinspiel auswärts nur mit einem Tor gewonnen wurde, spielten die Schwerter HSG Mädels im Rückspiel gegen die TG Hörste wie aus einem Guss.
Als Team über alle Mannschaftsteile ließen die Schwerter Mädchen Teamgeist und Teamspirit sprechen. Mit sehendwerten Aktionen kam schnell gute Stimmung bei den Fans in der Halle auf.
Aus einem guten Team verdiente sich Leonie Schmitz ein extra Lob für ihre gute Leistung.

Zunächst gab es bereits am Freitag die Hiobsbotschaft, dass Lena Hausherr verletzungsbedingt nicht mitspielen kann.

Gleich zu Beginn des Spiels gingen die Schwerterinnen hochkonzentriert mit 3:0 in Führung und Hörste legte schnell die grüne Karte zur Auszeit.
Die Schwerter Mädels spielten genau so, wie am Freitag im Abschlusstraining, als gegen und mit der 1.HSG Frauen das Spiel gegen Hörste simuliert wurde.

Zur Halbzeit war das Spiel eigentlich bereits beim Stand von 15:8 für Schwerte entschieden.
In der Pause verteilte Trainer Mischa Quass bereits Lob und Komplimente an das Team.
Die Schwerterinnen ließen sich auch in der zweiten Halbzeit nicht bremsen und setzten dem Spiel eindrucksvoll ihren Stempel auf.
Hallensprecher Detlef Kramer sprühte vor Begeisterung und sagte immer wieder "wenn's läuft, dann läuft's".
Zum Schluss beim Endstand von 40:18 drehte sich wieder mal der Siegerkreisel und die Schwerter Mädchen sangen "Hier regiert die HSG."

Foto Blickwinkel.jpg
Großer Jubel bei unseren Mädels.
Foto:© Blikwinkel Ingo Rous


Nun freuen wir uns alle auf das Endspiel um den Westfalenmeistertitel, den die Schwerterinnen verteidigen möchten. Gespielt wird gegen den Bundesliganachwuchs der HSG Blomberg-Lippe mit der Ausnahmespielerin und Jugendnationalspielerin Nele Franz.


Vielen Dank an das Team aus Hörste für Eure Glückwünsche zum Erreichen des Endspiels.

foto.jpg
Die glücklichen und verdienten Sieger stellen sich unmittelbar nach dem Spiel dem Fotografen der Schwerter Zeitung.
Foto:© RN Paulitschke


Herzlichen Glückwunsch an folgende Spielerinnen:
Hannah Maidorn, Erva Aydin, Friederike Göbel, Celina Prasch, Gina Kohlmann, Julia Ullrich, Lea Schäfer , Leonie Schmitz , Zoe Stens, Emily Schmitz, Melissa Steinhoff und Neuzugang Kathi Batschurin.
Verletzt: Lena Hausherr.
In der C-Jugend: Laura Hausherr